Glossar

Zuckerkrankheit

Zuckerkrankheit Quelle: fotolia.de/Robert Przybysz
© fotolia.de/Robert Przybysz
Insulin ist ein Stoff im Körper, der die Körperzellen dazu anregt, Traubenzucker aus dem Blut aufzunehmen. Wenn der Körper kein Insulin mehr produziert und der Zucker im Blut bleibt, leidet der Betroffene an Diabetes, der sogenannten Zuckerkrankheit. Er muss regelmäßig seinen Blutzuckerwert überprüfen (s. Foto). Ist der Wert zu hoch, muss sich der Zuckerkranke künstliches Insulin spritzen, damit seine Zellen den Zucker im Blut aufnehmen können. Immer mehr Menschen erkranken an Diabetes, weil sie sich ungesund ernähren und zu wenig bewegen.