Glossar

Biomasse

Atommüll Quelle: BMWi/Holger Vonderlind
© BMWi/Holger Vonderlind
Aus Biomasse lässt sich Strom erzeugen. Biomasse beinhaltet die gesamte organische Substanz, die durch Pflanzen und Tiere anfällt oder erzeugt wird. Wenn Biomasse zur Stromerzeugung eingesetzt wird, unterscheidet man zwischen nachwachsenden Rohstoffen (wie Raps, Mais und Getreide) sowie organischen Reststoffen und Abfällen. Biomasse liefert Energie etwa in Form von Wärme (Überwiegend Holz und Holzpellets), Strom ( z. B. Biogas) oder Kraftstoff (z. B. Biodiesel). Wenn man zum Beispiel Holz oder das Gas aus der Gülle verbrennt, kann man mit der heißen Luft eine Turbine antreiben, die Strom erzeugt.